Ökologische Solarreinigung mit Solarbutzwasser

Schmutz, Ablagerungen und biologische Verunreinigungen wie Algen und Moose beeinträchtigen im Laufe der Zeit immer stärker die Erträge Ihrer Solaranlage. Es empfiehlt sich daher, diese wachsende Schicht von Zeit zu Zeit entfernen zu lassen. So bleibt Ihre PV-Anlage so leistungsfähig wie zu Beginn der Inbetriebnahme.

Für die kratzempfindlichen Solarmodule empfiehlt sich eine fachgerechte Reinigung, die Sie bei uns in Auftrag geben können. Wir bieten Ihnen eine schonende Reinigung, die zudem auch ökologisch vertretbar ist und vollständig auf die chemische Keule verzichtet.

Bei der Ökologischen Solarreinigung wird ein Verfahren verwendet, genannt DEISOLYSE, welches vom Lichtmatrix Laboratorium München entwickelt wurde.

Während andere Reinigungsverfahren auf demineralisiertes oder deionisiertes Wasser zurückgreifen, verwendet das Verfahren der Deisolyse lediglich normales Leitungswasser und arbeitet ohne zusätzliche Umweltverschmutzung. In der Ökologischen Solarreinigung werden in einen 1000l-Tank mit Leitungswasser 125ml "Solarbutzwasser" dosiert.

Solarbutzwasser entfernt effektiv unterschiedlichste Ablagerungen, die sich standortbedingt auf den Modulen festsetzen können und fungiert zudem vorbeugend als Maßnahme gegen die Festsetzung von neuem Schmutz.

Die Deisolyse ist konsequent ökologisch von der Herstellung bis zur Anwendung. Das deisolytische Verfahren verändert die Eigenschaften von Wasser dahingehend, dass es keinerlei Informationen mehr enthält. Ein informations-entleertes Wasser. Dies ermöglicht in der Solarreinigung eine Reduktion von Korrosion und biogenem Wachstum, bei gleichzeitig verbesserter Lichtdiffusionsfähigkeit des Solarglases. Ergebnisse sind eine höhere Effizienz, sowie eine höhere Betriebslaufzeit der PV-Anlagen.

Dies ist ein völlig neues, konsequent ökologisches und materialschonendes Lösungskonzept, das einen Paradigmenwechsel im Bereich der Solarreinigung darstellt.

Richtlinien für die Reinigung von Solaranlagen

Schadensfreiheit, Werterhaltung

Die verbindlichen Richtlinien für die fachmännische Reinigung von PV-Modulen wurden geschaffen, um Schäden bei der Reinigung auszuschließen. Es ist außerdem ein Leitfaden für die Reinigung mit Werterhalt.

Sie dienen dem Solarreiniger, PV-Anlagenbesitzer und Investoren als Leitfaden für den fachgerechten Umgang mit verschmutzten Photovoltaik-Modulen. Die Reinigungsempfehlungen der Modulhersteller sind sehr unterschiedlich und müssen stets beachtet werden.

Die Richtlinien

1. Ökologische Reinigung

Das Reinigungsmedium muss von der Herstellung bis zur Anwendung bzw. Entsorgung nach der Definition des Wuppertaler Instituts einen möglichst geringen MIPS-Wert von 1-2 aufweisen. Leitungs-, Brunnen- und Regenwasser haben einen geringen MIPS-Wert.

Die Abkürzung MIPS steht für Materialinput pro Serviceeinheit. MIPS ist ein Maß für den Naturverbrauch eines Produktes oder einer Dienstleistung entlang des gesamten Lebensweges (Gewinnung, Produktion, Nutzung, Entsorgung/Recycling).

Technisch aufbereitetes Wasser (entionisiertes, deionisiertes Wasser), Reinigungschemikalien (auch sog. "biologisch-abbaubare") und Nano-Produkte sind mit einem hohen MIPS sehr unökologisch!

2. Schadensfreie Reinigung

Eine fachmännische Solarreinigung darf nur mit einem minimalen Schadensrisiko ausgeführt werden:

  • Die Gläser der PV-Module bestehen überwiegend aus kratzempfindlichem Glas: ESG (Einscheiben-Sicherheitsglas), TVG (thermisch vorgespanntes Glas) etc.
  • Die Gläser, Eindichtungen (Silikon, Dichtungslippe) und Aluminium-Profile verändern im Laufe der Jahre durch UVA-Einstrahlung und Imissionen ihre Qualität.
  • Die alterungsbedingt veränderten Modulmaterialien müssen besonders schonend gereinigt werden.
  • Unsachgemäße Reinigung löst zusätzlich biophysikalische und biochemische Reaktionen aus.

3. Werterhaltende Reinigung

Die Reinigung von PV-Anlagen muß der Werterhaltung der Photovoltaikanlage und der Ertragsmaximierung im laufenden Betrieb dienen.

Werterhalt bedeutet, dass die Oberflächen und das Innere der Materialien in keiner Weise durch Einwirkung von außen (physikalisch-chemisch) eine zerstörende Veränderung erfahren (z.B. Korrosion etc.). Die alterungsbedingt veränderten Modulmaterialien brauchen eine regelmäßige Pflege.

4. Sonder-Reinigung

Stark verschmutzte Module aus kratzempfindlichem Glas entsprechen bezüglich des handwerklichen Know-Hows generell einer Sonderreinigung. Diese erfordert ein MIPS-neutrales Reinigungsmittel und ein sehr hohes Maß an Sachverstand und Berufserfahrung.

Fazit

1. Tatsächlich ökologische Reiniger haben keinerlei Inhaltsstoffe (Tenside, Enzyme etc.). Alles was sich pur aus der Flasche trinken lässt, hat den Test bestanden!

2. Photovoltaik-Module bestehen aus sehr kratzempfindlichem Glas (ESG, TVG etc.). Verkratzungen werden erst Stunden später sichtbar und können durch Reflexion und Streulicht den Wirkungsgrad reduzieren. Fachleute haben bei Verkratzungen auch Bedenken hinsichtlich Veränderungen in der Statik geäußert (Schneelast, Hagel, thermische Belastungen...).

Deshalb muß stets unter Einweichen mit viel Wasser mit weichen Bürsten sanft und handwerklich umsichtig gereinigt werden. Rotierende Bürsten sind als risikoreiche Hilfsmittel zu klassifizieren. Besondere Vorsicht gilt bei stark verschmutzten Gläsern und fest haftendem Schmutz.

3. Manche Modulhersteller empfehlen, für die Reinigung "weiches Wasser" zu verwenden. Weiches Wasser bedeutet aber nicht zwangsweise eine Entmineralisierung von Wasser.

Entmineralisierung und Deionisierung bergen Schadensrisiken. Verschiedene Modulhersteller schließen deshalb in ihren Handhabungsrichtlinien technische Wässer (Reinstwasser, deionisiertes Wasser) und Reinigungschemikalien generell aus. Der Verlust jeglicher Gewährleistung bezieht sich dann auch auf die sogenannten biologisch abbaubaren Reinigungsmittel.

Weiches Wasser kann mit "Solarbutzwasser" ohne Veränderung des Mineralstoffgehalts erreicht werden. Dieses Funktionswasser hat keinerlei Inhaltsstoffe und wird dem Leitungswasser zudosiert.

4. Die fachmännische Solarreinigung erhält den Anlagenwert und optimiert somit die Gesamtlaufzeit. Sie hat immisionsabhängig lange anhaltende Reinigungsergebnisse.

Garantierter Festpreis deutschlandweit und frei von Anfahrtskosten

Perfekte Sauberkeit und lange anhaltende Reinigungsergebnisse
Dadurch ist die Ökologische Solarreinigung bekannt geworden. Dies gründet sich auf ein fachmännisch ausgeführtes Handwerk in Kombination mit dem einzigartigen Solarbutzwasser.

In der Ökologischen Solarreinigung wird unterschieden in Erstreinigung und Reinigungswiederholung:

Erstreinigung - Grundlagen schaffen:
Die Erstreinigung ist stets mit einem erhöhten Aufwand verbunden, da Altablagerungen und biogenes Wachstum bis hin zum sogenannten „unsichtbaren Schmutz“ entfernt werden.

So wird unter Anwendung des Solarbutzwassers eine neutrale Materialoberfläche geschaffen, um möglichst lange anhaltende Ergebnisse zu produzieren.

Reinigungswiederholung – Pflegereinigung:
Auf diese Grundlagenreinigung mit Oberflächenneutralität können wir in der Folgereinigung aufbauen. Der Schmutz haftet nur noch ganz leicht. Das biogene Material in den Modulrahmen vererdet.

Der deutlich geringere Aufwand gegenüber einer Erstreinigung macht sich in einem über 40% reduzierten Preis für dieselbe Reinigungsleistung bemerkbar. Unsere Reinigungswiederholung kostet deshalb nur noch €1,35/qm.

Preise (inkl. Nebenkosten):

I. Reinigung bei Inbetriebnahme:

Der Quadratmeterpreis beträgt € 1,52 netto.

II. Erstreinigung für ältere PV-Anlagen:

Der Quadratmeterpreis beträgt € 2,31 netto.

III. Die Reinigungswiederholung (für unsere Bestandskunden):

Der Quadratmeterpreis beträgt € 1,35 netto.

IV. Sonderreinigungen:

Eine Sonderreinigung erfordert einen erhöhten handwerklichen Aufwand, besonderes Know-How und Erfahrung. In der Ökologischen Solarreinigung können wir auch Verschmutzungen lösen, bei denen andere Methoden bereits gescheitert sind.

Langjährige extreme Mehrfachverschmutzungen, unsachgemäß gereinigte und verkalkte PV-Module, atypische Verschmutzungen durch Schwefeloxideinwirkung, Mineralöle etc. werden von uns fachmännisch, schadensfrei und konsequent ökologisch entfernt.

Auch Versicherungsfälle bei Gebäudebrand, Verunreinigungen durch Maler- und Verputzertätigkeiten, Taubenhaltung, BHKWs etc. werden zügig und kompetent aus einer Hand erledigt.

Bitte reagieren Sie im Schadensfall unverzüglich!
Meistens sind diese Verunreinigungen chemisch reaktiv und können die Glasgüte irreparabel schädigen.

Bitte reagieren Sie im Schadensfall unverzüglich!
Meistens sind diese Verunreinigungen chemisch reaktiv und können die Glasgüte irreparabel schädigen.

Preise Sonderreinigung:
Sonderreinigungen werden aufwandsabhängig kalkuliert. Sehr viele Sonderreinigungen können jedoch im Rahmen einer üblichen Erstreinigung durchgeführt und abgerechnet werden.

Die Preise verstehen sich als Richtwerte für PV-Anlagen mittlerer Größe. Sie bekommen auf Anfrage ein kostenloses Angebot mit einem transparenten Festpreis für die Reinigung Ihrer PV-Anlage.

Alle Preise zzgl. Umsatzsteuer. Diese erhält der Photovoltaik-Betreiber vom Finanzamt zurück.

Reinigungswiederholung für € 1,35/qm

Während eines Zeitraums von 20-30 Jahren ist die Reinigung einer PV-Anlage keine einmalige Angelegenheit. Die rechtzeitige Entfernung von Verschmutzungen beugt Glas-, Rahmen- und Zellschäden vor.

Gereinigt mit der Methode der Ökologischen Solarreinigung ist die Sauberkeit lange anhaltend. Schließlich geht es um den Erhalt des Investitionswertes und die Optimierung des Wirkungsgrads.

Unsere Kunden lassen ihre PV-Anlagen bedarfsgerecht in den jeweils individuell sinnvollen Abständen reinigen und nachpflegen. Diese Leistung erhalten Sie zu einem stabilen Komplettpreis von € 1,35/qm, transparent und ohne versteckte Nebenkosten.

Während eines Zeitraums von 20-30 Jahren ist die Reinigung einer PV-Anlage keine einmalige Angelegenheit. Die rechtzeitige Entfernung von Verschmutzungen beugt Glas-, Rahmen- und Zellschäden vor.

Gereinigt mit der Methode der Ökologischen Solarreinigung ist die Sauberkeit lange anhaltend. Schließlich geht es um den Erhalt des Investitionswertes und die Optimierung des Wirkungsgrads.

Unsere Kunden lassen ihre PV-Anlagen bedarfsgerecht in den jeweils individuell sinnvollen Abständen reinigen und nachpflegen. Diese Leistung erhalten Sie zu einem stabilen Komplettpreis von € 1,35/qm, transparent und ohne versteckte Nebenkosten.

Reinigungswiederholung mit Terminreservierung

Nach erfolgter Reinigung pflegen wir auf Ihren Wunsch den nächsten Termin für eine Reinigung in unserer EDV ein.

Insbesondere an emissionstarken Standorten in Landwirtschaft und Gewerbe sind Sie dadurch sicher, dass die Reinigungswiederholung rechtzeitig durchgeführt wird.

Sollte die Reinigung noch nicht erforderlich sein, wird natürlich nicht gereinigt und ein neuer Termin ermittelt.

Ihre Anfrage für eine ökologische Solarreinigung

Hier können Sie ein individuelles und kostenloses Angebot für eine ökologische Reinigung Ihrer Photovoltaikanlage anfordern. Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit zum Ausfüllen des Formulars. Ihre Information ist Grundlage unseres Angebots! Wenn Sie stattdessen ein persönliches Gespräch bevorzugen, dann vereinbaren Sie bitte unter der Telefonnummer 09547 / 8705 - 0 einen Gesprächstermin.

Noch kurz: Eine Mehrfachauswahl von Menupunkten ist möglich, indem Sie die Strg-Taste drücken und die einzelnen Menupunkte anklicken.

OBEN