Erfinderpreis 2011

Der “Erfinderpreis des oberfränkischen Handwerks” geht 2011 an uns!

Laudatio – Erfinderpreis SolarAKTIVhaus

EBITSCHenergietechnik, Horst Ebitsch, Zapfendorf

Ein Traum der eigenständigen und unabhängigen Energieversorgung begeistert derzeit die Menschen, genau wie die Vorstellung diese Energie ausschließlich von der Sonne zu beziehen. Die Sonne ist Zentrum unseres Sonnensystems und für das Leben auf der Erde von fundamentaler Bedeutung, genau wie für Klima, den Tag und die Nacht. Unser heutiges Privatleben findet mit großer Vorliebe möglichst autark statt, am liebsten in einzelnen Häusern; – mit Bewohnern, die gerne ihre eigenen Verkehrsmittel besitzen; – sich selbst verantworten und sich aus dem gleichen Verständnis heraus auch eigens mit Energie versorgen wollen. Es geht heute aber auch darum sich unabhängig von zentral gesteuerter Energieversorgung zu machen um steigenden Kosten zu entgehen. Gleichzeitig wird die Vermeidung von CO2 groß geschrieben.

Der folgende Slogan der Firma EBITSCH Energietechnik aus Zapfendorf trifft das perfekt:

“Die Sonne schickt täglich 5.000 Mal mehr Energie zur Erdoberfläche, als die gesamte Menschheit braucht. Sie hier zu nutzen ist CO2- und kostenfrei.”

Den hiermit von EBITSCH selbst gesetzten Maßstab gilt es hoch zu halten und zu erfüllen.

Die Kombination aus solarer Architektur und 100 % solarer Energieversorgung ist das Ziel. Das bedeutet, nie mehr Heizkosten und nie mehr Stromkosten. 2009 wurde in Breitengüßbach das erste gebaut. Die Architektur folgt den Gesetzmäßigkeiten, welche durch unsere Sonne vorgegeben werden. Das Haus entwirft sich sozusagen aus einer inneren Logik heraus ein Stück weit selbst. Zum Süden mit Fenstern geöffnet, im Norden geschlossen. Die Solarthermie zur Erzeugung von Warmwasser für Sanitär und Heizung richtet sich nach dem Stand der Wintersonne. Die Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung beschattet gleichzeitig die Terrasse.

Der saisonale Wärmespeicher SE 30 puffert die sommerliche Wärme um sie im Winter abzugeben. Als flach liegender Erdeinbauspeicher verbraucht er nicht unnötig Platz im Gebäude und hat sogar alle nötigen Steuereinheiten integriert, so dass im Haus nicht einmal ein Technikraum dafür vorgesehen werden muss. Auch die wärmeisolierende Dämmung erweist sich im Erdreich als wesentlich effektiver. Er ist mit allen drei nötigen Wasserkreisläufen verbunden, dem Solarthermie-Kreislauf, dem Heizungs-Kreislauf und dem Brauchwasser-Kreislauf. Ein Netzwerkanschluss ermöglicht sogar weltweite Fehlerdiagnose.

Die Gebrauchsmusteranmeldung in Deutschland war bereits erfolgreich, jetzt gilt es nur noch die Patentanmeldung abzuwarten, denn nach eigenen Angaben ist der Saisonspeicher SE 30 der weltweit einzige Saisonspeicher für Erdeinbau.

Perfekt in Kombination mit dem , dessen Bauweise auf einer 35 cm Massivholzmauer basiert. Während aktuelle Wärmedämmungen in Fachkreisen Diskussionen der späteren Entsorgung als Sondermüll hervorrufen und Ängste aus Zeiten von Asbest und Eternitplatten aufkommen lassen, schlägt das auch dieses Argument und bietet perfektes Wohnklima auf hohem Niveau.

Leben von der Sonne ist also kein Science Fiction mehr sondern Wirklichkeit. Dafür verleihen wir den Erfinderpreis an EBITSCH Energietechnik in Zapfendorf.

Karl-Peter Wittig, Vizepräsident der Handwerkskammer für Oberfranken

 

erschienen am 23. März 2011 im Neuen Wiesentboten

Google Translator

Solarworld_zertifiziert

zfp-ebitsch_2015_150x150

CO2-freie Webseite

Strato CO2-freie Webseite